Quarantäne! So nutzt Ihr die Zeit optimal

In dieser Phase entscheidet sich, wer dran bleibt oder den Anschluss verliert


Das Wichtigste möchte ich direkt an den Anfang setzen!


Bitte bleibt zu Hause!

Die Gesundheit unserer Mitmenschen hat oberste Priorität und wir alle sind gefragt entsprechend zu handeln.

Keine "ach-5 Minuten mit den Kids draußen spielen" oder "wir setzen uns im Park weit genug auseinander" - nein. Wir alle haben ältere oder geschwächte Menschen in unserem Umfeld, die wir durch ein ignorantes oder egoistischen Verhalten verlieren möchten.


Damit wir zu Hause nicht völlig am Rad drehen, ist es wichtig, dass wir uns beschäftigen. Und nein - damit meine ich keine TV - Marathons.


Wichtig ist Bewegung! Das gilt für alle.


Ich habe mich mit einigen Profi-Kickern unterhalten. Sie haben Trainingspläne vom Verein erhalten, die sie abarbeiten sollen. Zusätzlich macht jeder Spieler für sich noch die ein odere andere Übung.

Eins ist klar - die Matchfitness geht flöten!

Dennoch zeigt sich in dieser Zeit, wer mitdenkt, sich Gedanken über die eigene Karriere macht oder eben nur Mitläufer ist.


Zum Verständnis - ich meine nicht nur Kicken im Flur oder im Garten. Ich meine ein intensives Workout - täglich.

Das Workout sollte beinhaltet technische Elemente, taktische Analysen, athletische Komponenten sowie organisatorische Bausteine beinhalten.


Somit kommen auch die Eltern und der Trainer ins Spiel.


Wie kann man den Spieler unterstützen?


  1. Motivieren! Die Zeit zu Hause lädt auch zum "zocken" ein. Diverse Spielekonsolen (Playstation, X-Box etc...) sind somit schnell auf der Beschäftigungsliste ganz oben. Dennoch ist es wichtig, die eigene Bewegung in den Vordergrund zu stellen. Und verbessern kann man sich nur mit der richtigen Bewegung

  2. Unterstützung! Zuerst eine Fläche freiräumen, damit keine wertvollen Gegenstände zu Bruch gehen. Sicherstellen, dass die richtige

  3. Aufmerksamkeit während des Workouts! Wer sich mit den Aktionen des Spielers beschäftigt, löst eine größere Motivation im Spieler aus. Ggf. gerne bei den Übungen mitmachen

  4. Analyse! Was wurde gemacht? Warum wurde es trainiert? Wie ist es gelaufen? Geht die einzelnen Übungen gemeinsam durch. Idealerweise nutzt ihr das Handy während den Übungen und könnt eine Videoanalyse machen.


Wenn diese Struktur durchgezogen wird, habt ihr drei wesentliche Effekte.


  1. Bewegung - zu Hause verfällt man schnell in Lethargie. Manchmal braucht man externe Motivation, um in die Bewegung zu kommen. In dieser Situation ist (fast) egal, wie die Motivation getriggert wird. Hauptsache Bewegung!

  2. Bewusstsein - Wenn Spieler erkennen, dass es wichtig ist, sich zu bewegen und gezielt zu trainieren, schafft dies automatisch Motivation und Bewegung.

  3. Bindung - wenn Eltern und Trainer die Spieler in dieser speziellen Zeit unterstützen, schafft dies noch mehr Bindung, Verständnis, Bewusstsein und Vertrauen


Wenn Du Unterstützung zu Trainingsinhalten (passende Übungen, Anzahl der Wiederholung usw...) benötigst, schicke eine Mail an das Coach Seb Team.

Hier geht´s zum Kontaktformular


Wir stellen Dir einen passenden Trainingsplan zusammen.


Natürlich mit einem #stayathome Rabatt


Dein Coach Seb




22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2019 by Sebastian Kneissl.